facebook_pixel Skip to main content

YOGA & BEAT NO.1

JOIN OUR JOURNEY - SHARE OUR SPIRIT

OUR BELOVED AMBASSADORS

DANA SERTEL

READ MORE

“Wenn mich jemand fragt was der Unterschied zwischen Yoga und Sport ist, sage ich: Sport ist Yoga. Aber Yoga ist kein Sport. Klar, kann man den Einstieg über den sportlichen Teil finden – und das macht es nicht weniger Yoga – doch Yoga findet vor allem abseits der Matte statt. Was auf der Matte passiert, sehe ich als Vorbereitung und Verarbeitung dessen, was ich erlebe. Ich liebe, wenn es auf der Matte abenteuerlich zugeht – wie im echten Leben eben. Aber ich schätze genauso eine erdende Routine und Konsistenz. Häufiger wurde ich schon belächelt, weil ich Sonntag nachmittags in einem Berliner Club die Tanzfläche verließ, um zur Yoga-Stunde zu gehen. Manche mögen das übertrieben diszipliniert, unlocker oder unspontan nennen. Für mich ist es der Wechsel von einem Yoga ins andere. Ich arbeitete Vollzeit in einem Berliner Startup. Performance-Druck und viel “Work no Life”. Als ich Jivamukti Yoga entdeckte, liefen für mich die Fäden zusammen. Auf einmal fanden sich in meinen Playlists zwischen elektronischen Klängen auch Kirtan und Mantren wieder. Auch während der Arbeit 😉 Im Mai 2015 absolvierte ich dann das Jivamukti Teacher Training in Rhinebeck, New York. Nach fast zehn Jahren eigener Praxis beschloss ich diesen Schritt zu gehen. Ich hörte auf meine Intuition.

Das Konzept von Bhakti und Nada Yoga (Hingabe und Klang) schafft in mir den Raum, den ich brauche, um wirklich alle Gefühle wahrzunehmen. Was macht also dieses Yoga mit mir? Was macht es mit meinen Beziehungen? Ich beobachte gespannt, wohin es mich noch trägt. Versuche anzunehmen, dass ich nicht den Master-Plan habe. Das einzige, was mir wirklich hilft ist: loslassen. In meinen Klassen versuche ich diesen Fragen und Themen nachzugehen.

Yoga-Philosophie gibt dafür einige Anhaltspunkte, die auch heute noch relevant sind. Asana-Praxis erzeugt Reibung und Hitze. Ohne Hitze gibt es keine echte Veränderung. Musik erzeugt Schwingungen und Resonanz, ohne dass man dafür irgendein Vorwissen braucht. Jedem die Möglichkeit zu geben zu fühlen, was ist: Das ist es was Yoga kann. Die Widerstände sind so groß! Denn jeder weiß: Gefühle sind heutzutage nur noch was für die ganz Mutigen. In diesem Sinne: auf die Mutigen!”

Jivamukti Yoga Teacher,
Berlin
@danasertel

ANDREA KUBASCH

READ MORE

Ihre Leidenschaft für Yoga in Verbindung mit Musik ist ansteckend:

Andrea Kubasch (Qbi) leitet Lehrerausbildungen sowie Workshops und ist weltweit bekannt für Ihren humorvollen dynamischen Unterrichtsstil. Seit 2012 ist sie International GAIAM Yoga Talent und wird in den USA im gleichen Atemzug mit internationalen Yogastars wie Rodney Yee und Seane Corne genannt.

Neben den beiden Power Yoga Germany Studios, die sie in Hamburg mit Ihrem Partner Dirk Bennewitz (Autor des Buches: Männeryoga) betreibt, unterrichtet sie auf vielen Yogakonferenzen und gehört durch ihre fröhliche und unkomplizerte Art zu den beliebtesten Yoga Lehrern in allen nationalen und internationalen Medien. Sie ist Autorin zahlreicher Publikation: Ihre 10. DVD (Detox Power Yoga) ist gerade veröffentlicht worden.

Andrea stützt sich stark auf ihre eigene Praxis, ihre ausgewählte Musik und Intuition. Ihre Stärken sind Ihre kommunikativen Fähigkeiten, kreative Sequenzierungen und die Fähigkeit auf einfache Art und Weise komplizierte Techniken zu erläutern.

Director & Teacher Power Yoga
Germany, Hamburg
@power_yoga_germany
poweryogagermany.de

ANETA GÄB

READ MORE

“Unser Körper ist ein kostbares Geschenk, wir sollten ihn sorgsam pflegen. Denn er ist der Ort unseres Erwachens und unserer Erleuchtung” – Jataka

“Bewegung war schon immer meine große Leidenschaft. Schwimmen, Biken, Joggen, Tanzen, haben mich durch mein Leben begleitet und auch meinen Bewegungsdrang erfolgreich gestillt, jedoch nie geschafft meine innere Rastlosigkeit zu bewältigen. Der innige Wunsch nach einer neuen Sportart, die mich im Ganzen erfüllen würde, führte mich schließlich zum Yoga. Anfangs noch als nur eine harmonische Bewegungsart gesehen, wurde Yoga für mich ganz bald zu einer Lebensphilosophie, die alles vereint, wonach ich schon immer gesucht und mich gesehnt habe. Meine Feng Shui Ausbildung hat mein Verständnis für Spiritualität vertieft und mir die Türen zum höheren Bewusstsein eröffnet.

Die darauf folgende Vinyasa Yogalehrerausbildung bei Vishnu’s Vibes in Düsseldorf war nun eine selbstverständliche Abfolge meiner inneren Entwicklung. Ich unterrichte auf Yogafestivals und gebe regelmäßig Workshops deutschlandweit und in Österreich, um mein Wissen und meine Erfahrung weiterzugeben. In meinen Stunden möchte ich meinen Schülern meine eigene Freude am Yoga vermitteln, seine ganzheitliche Wirkung zeigen und die Möglichkeit geben durch spielerische, aber auch herausfordernde und dynamische Sequenzen den eigenen Körper besser kennen zu lernen und die Bedürfnisse besser zu erkennen.”

Vinyasa Yoga Teacher,
Düsseldorf
@ania_75
anetagaeb.com

AVA CARSTENS

READ MORE

“Sport, Bewegung und Ernährung gehören für mich nicht erst seit gestern zusammen. Ich habe schon immer Hummeln im Hintern gehabt, mich gerne bewegt mit und ohne Musik, auf der Straße rumgeturnt oder bin auf Bäume geklettert. Ich bin seit 21 Jahren Vegetarierin, also lange bevor es zu einem Trend wurde sich über den Fleischkonsum und dessen Auswirkung Gedanken zu machen. Meine Einstellung zum Sport, zur Ernährung und meinem Lebensstil kommuniziere ich sehr offen, nie dogmatisch, aber sehr direkt. Und ja,ich bin auch gerne Motivator. Ich weiß, es hört sich immer blöd an: Aber ich muss mich nicht zum Sport aufraffen. Freude an Bewegung ist ein Teil von mir. Für viele beutet Sport eine große Überwindung oder gar etwas „geben zu müssen“. Für mich bedeutet es vor allem etwas zurückzubekommen, aufzuladen. Das Gefühl sich durch die Wellen zu kämpfen und dann da draußen zu sitzen, auf eine Welle zu warten, sie anzupaddeln und dann zu surfen – das ist ein Energiefluss der ist unbeschreiblich. Man ist im Fow mit einer Naturgewalt – dieser niemals erhaben oder „eins“ mit ihr, aber für einen kurzen Moment fließt man gemeinsam. So ähnlich fühlt sich Yoga für mich an. Mein Alltag ist zugestopft mit Ideen, Aufgaben und Projekten, da ist Yoga der ideale „partner in crime“. Ich fühle mich nach einer Klasse energetisch aufgeladen und gestärkt. Ohne Yoga, Surfen, Laufen wäre ich unvollständig und wahrscheinlich auch sehr unglücklich.

Yoga hilft, mehr in den Körper einzutauchen und aus dem Kopf rauszugehen, denn das beruhigt die Gedanken und macht glücklich. Noch mehr als jegliches Nichtstun. Am Strand sind die meisten dann doch damit beschäftigt sich zwischendurch über den Sand zu ärgern, der jetzt dank Sonnencreme überall klebt, anstelle zu genießen. Dabei vergessen wir bzw. ich gerne im Moment zu sein. Aber genau das ermöglicht mir meine Yoga Praxis, ebenso und wenn nicht noch mehr, das Surfen. Ich mag den omnipräsenten Effekt den Yoga auf mein Inneres und Äußeres hat. Darum mein shout out: To be a strong woman means a lot more than to have muscles but I do believe in the deep connection between the mind and the body. If you build up strength from deep inside especially a strong center it will shine on the outside! So let your light shine!”

Yogini,
Hamburg
@ava_carstens

JESSICA SCHÜSSLER

READ MORE

Bewegung war schon immer ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Nach einem Sportstudium in Köln, mehreren Monaten in Kalifornien und einer besonderen Auszeit in Indien hatte ich gefunden, wonach ich gesucht hatte. Eine Bewegungskunst, nämlich Yoga, die all die Qualitäten vereint, die für mich von Bedeutung sind: Menschen auf einer tieferen Ebene berühren, den Körper nicht nur auf seiner physischen Ebene alleine anzusprechen, sondern auch mental und emotional eine Verbindung zur Einzigartigkeit eines jeden Menschen herzustellen.
Mein Unterricht schenkt Inspiration und Impulse für ein gesundes, kreatives und selbstbestimmtes Leben. Ich unterstütze meine Schüler darin, die eigenen Pausen, so sinnhaltig und effektiv wie möglich zu nutzen. In den Momenten, die wir mit uns selber verbringen, schaffen wir eine Verbindung zu uns und der Welt, in der wir leben. Ich liebe es, zu begeistern und begeistert zu werden und folge meiner Intuition. Ich unterrichte mit ganzem Herzen das, was mir am Herzen liegt: Klarheit, Freude, Sensibilität, Bewusstsein und Authentizität.
Seit September 2015 gibt es mich mit meiner Yogaschule „Jessica Schüssler Mindful Training“ mit festen Kursen in Halstenbek, aber auch in Hamburg biete ich regelmäßige Workshops zu den verschiedenstem Themen an, oder bin als Referent auf Events oder Festivals zu treffen. Neben meinem „neuen Baby“, meinem Blog Soulfood (http://www.jessicaschuessler.de/soulfood/) gibt es seit 2016 auch Online Yoga Kurse mit mir (https://www.youtube.com/FlexibleFit).
Wenn ich nicht gerade meine Matte ausrolle, liebe ich es, Zeit mit meiner wunderbar chaotischen Familie zu verbringen, zu Reisen und die Welt neu zu entdecken, Freunde zu treffen und dem Unkraut in unserem Garten den Kampf anzusagen.

Mindful Training,
Hamburg
@jessica_schuessler jessicaschuessler.de

WANDA BADWAL

READ MORE

Wie viele Menschen, die auf einer Yogamatte landen, ist der Weg dorthin, selten geradlinig und meist immer interessant. Meine ist eine dieser Geschichten, und es fühlt sich so an als wäre ich von etwas was größer ist als ich angezogen worden. In der Yogis Sprache, nennen wir das „Mahad“, die größere Idee als die wir auf diese Welt kommen, unsere Aufgabe als Seele in diesem Leben. Aufgewachsen bin ich in einer eher alternativen Familie und bin somit schon früh mit Meditation und Spiritualität in Berührung gekommen, und es ist etwas was ich seit dem mein ganzes Leben lang erforscht habe.Im Jahr 2008 zog ich von Hamburg nach Berlin und fand mein persönliches Refugium im Spirit Yoga und begann dort ernsthafter meine persönliche Yoga-Reise, die Reise nach Innen zu beginnen. Ich wurde in Deutschland als professionelle Musicaldarstellerin ausgebildet.Ich studierte Gesang, Schauspiel und Tanz an der Stage School in Hamburg und habe viel Jahre in der Medienbranche, im TV und auf der Bühne als Schauspielerin, erfolgreich vor der Kamera als Model und Schauspielerin, verbracht.
Manchmal überschritt ich dabei auch definitiv meine eigenen Grenzen. Ich weiß nur zu gut, was es bedeutet, sich in der Außenwelt zu verlieren.
Meine Reise von einem externen Fokus, zu einem internen Raum zu finden, hat seine Zeit gebraucht, doch auch wenn ich als Model und Schauspielerin gearbeitet habe – wurde ich immer von dem starken Wunsch getrieben, mehr Tiefe in meiner Existenz zu finden, und mich mit den größeren Fragen des Lebens zu beschäftigen. Mein Weg zu einer größeren Entdeckung in mir selbst, eingeschlossen stillen Mediation Seminare, Ayurveda-Massage-Ausbildung in Indien, und nun das komplette Eintauchen in der Lehre, Philosophie und Praxis des Yoga. Yoga nicht nur als körperliche Praxis, sondern als eine Möglichkeit, ein bewusstes Leben zu leben und eine höhere Version von mir selbst anzustreben. Ich unterrichte dynamisch, kraftvolles Vinyasa Flow und Hatha Yoga, immer aus dem Herzen heraus mit viel Lebensfreude und Humor. Ich liebe es besonders mit Menschen an herausfordernden Asanas zu arbeiten um das höchste Potential in jedem einzelnen herauszubringen, ausserdem unterrichte ich entspannendes, meditatives Yin Yoga und Roll & Release wo ich die Schüler in tiefe Entspannungszustände und Stresslösung begleite. In meinem Unterricht könnt ihr ausserdem die Elemente der Musik und des Mantren chantens erleben. Und wenn ich Off- the – mat unterwegs bin, ist eine meiner Lieblings – Leidenschaften – auf der anderen Seite der Kamera als Fotografin zu arbeiten und sichtbar die Magie des Lebens in den Bildern festzuhalten.

Yoga Teacher,
Bali
@wandabadwal
Wanda Badwal Yoga

KLARA PUSKI

READ MORE

Klara is a Jivamuki teacher based in Paris. Dancing since the age of five, she was always fascinated by the physical body & movement she completed her education at the Hungarian Dance Academy in classical ballet in Budapest and continued to work as a professional dancer. Then in early 2013 she tried Jivamukti Yoga in Munich which was a transformational discovery in which she happily remains immersed. By May 2014, she completed her teacher training in New York, with Jivamukti Yoga founders Sharon Gannon and David Life, under the mentorship of Giselle Mari.

Since returning, Klara has been steadily engaging classes around different studios in Paris and feels blessed to be able to teach she equally sees it as an opportunity to serve, share and learn. Finding an honest space through intelligent sequencing is what the asana practice represent for her. Creating a deeper connection with the present moment and allowing ourselves to pause to reflect is what is fascinating to her while we live in a world of multitasking and “wanting to get somewhere”. Feeling the moment in it’s depth to create a transformation.

“All of these practices lead us to the realization that this physical vehicle is “just that”, it is here for us to carry the eternal spirit , which is the everlasting piece that is life itself, and we all have that, all living things have it , the question is how do we recognize that we are all the same? How to honour myself the same way as I honour all living beings around? To accept that we all do the best we can while we are here “

Jivamukti Yoga Teacher,
Paris
@klarapuski
Klara Puski Yoga

ELVIRA HÄUSLER

READ MORE

Als ich vor einigen Jahren in Bali zum ersten Mal meine Yogamatte ausgerollt habe, hatte ich nicht den blassesten Schimmer, dass Yoga mein Leben auf den Kopf stellen würde. Zum Yoga kam ich damals eher durch einen Zufall. Eine langwierige Rückenverletzung hat mir im Alter von 26 Jahren ziemliche Probleme verursacht. Auf Empfehlung habe ich begonnen zu üben. Was als kleiner Windhauch auf rein physischer Ebene begann, hat sich sehr bald zu einer Riesenwelle entwickelt. Yoga hat nicht nur mein körperliches Wohlbefinden verbessert und mir die Schmerzen genommen. Es hat mein Denken beeinflusst und grundlegend verändert. Diese Erfahrungen will ich gerne teilen und habe gemeinsam mit meiner Soulmate Valerie den Blog The Yoga Affair mitbegründet.

Der Blog ist mein Sprachrohr in die Welt. Ein Raum und Platz, an dem in meine Liebe zum Schreiben und Philosophieren ausleben darf. Ich schreibe, seit ich denken kann. Schon als kleines Mädchen hatte ich ein Tagebuch. Wenn ich schreibe, bin ich ganz bei mir selber. So wie beim Yoga. Seit dem einen Tag in Bali begleitet mich Yoga durch mein Leben. Es ist fixer Bestandteil, egal ob ich in Kairo, Dar El Salam oder London gelebt habe. Die äußeren Umstände meines Lebens stehen in einem ständigen Wandel. Im Schreiben und beim Yoga finde ich Ruhe. Ein Stückchen Heimat, zu dem ich immer zurückkehren kann. Nach langjähriger Weltenbummelei lebe und arbeite ich mittlerweile in Zürich. Aber die zahlreichen Auslandsaufenthalte und Reisen durch Afrika, den Nahen Osten und Asien, haben mich und meine Sicht auf das Leben, stark geprägt. Viele meiner Texte basieren auf Aufzeichnungen und Erlebnissen aus dieser Zeit.

Ich unterrichte in Zürich bei Pop Up Yoga und in dem Unternehmen, in dem ich arbeite. In meinem Leben dreht sich alles um Gesundheit. In meinem Day-Job entwickle ich nachhaltige Strategien für unser Gesundheitssystem. Aber Gesundheit finde ich auch auf Mikroebene äußert spannend. Tag für Tag balanciere ich zwischen meiner corporate und meiner yogisch- spirituellen Welt. Ich lerne und sehe dabei, wie sich die Welten ergänzen und gegenseitig befruchten können. Ich finde diesen Prozess wahnsinnig spannend und er motiviert mich jeden Tag aufs Neue, etwas tiefer zu gehen.

Dream. Believe. Do. Repeat.

Yoga Teacher & Blogger
Zürich // London
@theyogaaffair
Elvira Häusler